Hofgeflüster[12]…

Na ihr Lieben,

habt ihr einen schönen Nikolaustag gehabt? Also ich schon! War sehr entspannt – ich war nur sehr verwundert, dass Mami nicht aufgetaucht ist. Habe dann erfahren, dass sie toatl krank im Bett liegt, die Arme. Deswegen war sie die Woche auch wenig hier und es gibt wenig Fotos. Aber es gibt auch so genügend Neues…

Letzte Woche haben wir zum Beispiel wieder viel mit den Hütchen getüddelt und Bodenarbeit gemacht. Da ich viel beim Therapiereiten helfen musste, weil Lausi, Te Quiero, Dino und Gino eine Auszeit hatten, hat Mami lieber mehr Bodenarbeit zum Ausgleich gemacht, um den Kopf frei zu bekommen, anstatt auch noch meinen Rücken zu beanspruchen. Und weil Te Quiero auch nur Bodenarbeit machen durfte, kam er dann auch mal in den Genuss mit den Hütchen zu arbeiten – er als mutiger Herdenchef fand das natürlich längst nicht so spannend wie ich. 😉

Te Quiero, Lausi und Gino geht es jetzt wieder besser. Die drei wurden letzten Freitag von Ines mit Akupunktur behandelt und hatten deswegen eine längere Auszeit. Dino hingegen hat es ein wenig schlimmer erwischt – keine Angst, es geht ihm schon besser, aber zuerst hat ihn ein Hufgeschwür komplett außer Gefecht gesetzt und aufgrund seiner Boxenruhe, hat ihn dann noch eine Kolik heimgesucht. Wir haben uns natürlich alle tierische – bzw. pferdige – Sorgen um Dino gemacht. Aber unsere Menschen haben sich mal wieder super gekümmert- darauf können wir wirklich immer zählen. Nach drei Tagen in der Klinik, kam Dino dann auch wieder zu uns. Jetzt muss er noch ein wenig sein Hufgeschwür auskurieren und dann wird das bald schon wieder. 🙂

Am Sonntag hatten wir dann ja unsere Weihnachtsfeier – ich hoffe, ihr ward alle da?! Bilder und einen kleinen Bericht dazu wird es sicherlich noch geben. Von meiner Seite nur so viel: die Aufführung haben wir Pferde alle gut gemeistert und danach haben die Menschen alle nett miteinander gefeiert. Für mich gab es nach der “Menschenfeier” noch eine dicke Möhre von meiner Lieblingsjenny – war das schön!

Am Mittwoch kam Mami mittags kurz in den Stall. Sie wirkte da schon sehr angeschlagen – deswegen gab es nur eine kurze Kuschel- und Putzeinheit und eine leckere Birne. Danach hieß es dann für mich Mittagspause und anschließend arbeiten mit den Kindern.

Gestern war dann wie gesagt sehr entspannt – aber da Mami nicht da war, gab es auch noch kein Nikolausgeschenk für mich. Vielleicht kommt das ja heute 🙂

Ansonsten geht es uns Pferden so langsam allen wieder gut – jetzt sind es die Menschen, die schwächeln. Neben Mami ist nämlich auch die liebe Marie angeschlagen. Hoffen wir mal, dass zu Weihnachten alle wieder fit sind. Goliath und Molly geht es auf jeden Fall gut – wie man auf diesem Kuschel-Foto unschwer erkennen kann 😉

Schöne Schneetage wünscht euch

euer Horaz

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.