Pferdespiele

Bei den Pferdespielen, die es am Gründonnerstag im Ferienprogramm gab, ging es lustig zu und die Kinder hatten eine Menge Spaß mit Aufgaben wie zum Beispiel Becher versetzen, Ringreiten, Slalom, Kartoffellauf und traben! 😉

[nggallery id=29]

 

Beim Becher versetzen mussten die Kinder vom Pferd aus einen Becher, der umgekehrt auf einer Stange steckte, abheben und zur nächsten Stange tragen. Dort mussten sie den Becher wieder auf die Stange stecken. Je nachdem, wie groß das Pferd war, war das natürlich einfacher, oder schwieriger. bei Blacky mussten sich die Kinder dann schon etwas mehr strecken um an die hohen Stangen zu kommen. Für Molly wurde das Becher versetzen einfach auf den niedrigeren Hütchen gemacht.

Apfel weitergeben: Hierbei mussten zwei Kinder zusammen arbeiten. Jedes bekam ein Sieb in die Hand und nun mussten sie versuchen einen Apfel weiter zu geben. Manchmal viel der Apfel dabei herunter und dann musste er wieder aufgehoben werden. Ein besonderer Spaß war es, wenn die Kinder dann auch noch alleine geritten sind und gleichzeitig lenken und das Sieb halten mussten.

Beim Kartoffellauf ging es darum als Gruppe den Parcours so schnell wie möglich zu durchlaufen. Es gab zwei Kartoffeln, die auf einem Löffel balanciert werden mussten, währenddem das Pferd im Slalom um Hütchen lief und über eine Stange ging. Der Rückweg konnte dann getrabt werden. War der erste Reiter wieder beim Start angekommen, so musste auch schon gleich der nächste Reiter starten. Als alle Reiter fertig waren, wurde die Zeit gestoppt. Bei der zweiten Runde musste dann versucht werden den Rekord zu knacken.
Mit ihrem Heißhunger auf rohe Kartoffeln sorgte Molly für einiges Aufsehen. Denn kurz bevor sie an die Reihe kam, überlegte sie sich, dass sie mal eine Kartoffel probieren könnte und schnappte diese ihrer Reiterin vom Löffel… 🙂

Was natürlich auch zu den Pferdespielen gehörte war das Ringreiten. Dabei bekommen die Reiter einen kurzen Stab in die Hand und müssen versuchen mit diesem in einen kleinen Ring zu stechen. Dann wird der Ring aus seiner Halterung (einem Stück Holz) gezogen und auf den Boden geworfen. Wer wollte, konnte das natürlich auch im Trab versuchen. Doch das bietet schon eine ziemliche Herausforderung.

Und es durfte natürlich jeder im Trab reiten.

Also den Kindern haben die Pferdespiele in den Osterferien gut gefallen und wir freuen uns schon auf die Sommerferien, in denen es hoffentlich wieder ein buntes Ferienprogramm geben wird! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.