Hofgeflüster[23]…

Oh man Oh man… HIER ist was los… Das könnt ihr mir IMG_3380glauben. Das soll jetzt keine Ausrede dafür sein, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet hab, aber … okay ist es doch! Bei dem ganzen Trubel habe ich einfach nicht die Ruhe gefunden, mich zu melden und selbst, wenn ich mal eine entspannte Zeit hatte, kann mir hoffentlich keiner verübeln, dass ich DIE dann mal zum Erholen genutzt habe 😉 Ihr habt ja keine Ahnung wie das ist im Alter… da regt einen jede Kleinigkeit auf. Und glaubt mir, in den letzten 7 Wochen lagen nicht nur „Kleinigkeiten“ an…

Aber von vorne: in unsere Herde ist nämlich sehr viel Bewegung gekommen. Ende Mai hat uns Melody verlassen, ihr wisst schon, die alte Dame, die letztes Jahr ein Fohlen bekommen hat. Sie darf jetzt auf großen weiten Wiesen ihr Rentnerdasein genießen – ein bisschen neidisch bin ich schon, obwohl mir das so ohne Bespaßung der Menschen fast ein wenig langweilig wäre 😀 Aber ich denke, für sie ist es genau das Richtige. Ein paar Tage nach Melodys Abreise bekamen wir dann aber gleich neuen Zuwachs: ein neuer Haflinger. Name: Napoleon. Zuerst war ich ziemlich neugierig, denn ich muss zugeben, er sieht mir schon sehr ähnlich.    IMG_3379       Allerdings nur auf den ersten Blick! Verwechseln kann man uns bei weitem nicht! Da besteh ich drauf!! Naja, ich habe ihn  dann kennenlernen dürfen und relativ schnell gemerkt, dass wir so gar nicht auf einer Wellenlänge sind – leider. Aber nun gut, man muss ja nicht immer gleich beste Freunde sein. Mal sehen, ob sich da vielleicht noch was ergibt. 😉

Ein paar Wochen später hat dann auch Goliath – alias Krümelkeks oder Keksi – das Gestüt Ekholt verlassen. Schade drum, ich mochte ihn wirklich gerne. So oft haben wir zusammen Spaziergänge gemacht… Naja, aber in seinem neuen Zuhause geht es ihm supIMG_3612er, meint Mami. Er hat eine ganz tolle Besitzerin gefunden, die jeden Tag was Schönes mit ihm macht und dem kleinen Mann und seinem Wissensdurst endlich gerecht wird. Da freu ich mich für ihn! Denn ich weiß aus eigener Erfahrung: es gibt nichts Schöneres als eine Mami zu haben, die einen verwöhnt! 🙂

Jaja… das war dann also unsere vorläufige(!) Herdenkonstellation.  In der Zusammenstellung kamen wir dann vor 3 Wochen endlich auf die saftigen Wiesen. Ich hatte das Glück schon die Wochen vorher immer für ein paar Stunden IMG_3337auf der Rennbahn grasen zu dürfen. Da stand ich dann ganz allein und hatte all das saftige Gras für mich allein. Gefiel mir ganz gut 😀 Bis Mami eines Tages mit dem Regenschirm kam, um IMG_3349mich reinzuholen. Ich hätte fast einen Herzinfarkt bekommen! Ich kenne den Schirm ja sonst nur in der Halle und war doch etwas sehr erschrocken, als das bunte Ding auf einmal auf mich zu kam. Mami fand lustig und musste natürlich Fotos davon machen, wie ich erst mal vor ihr und dem Monster geflüchtet bin *grummel*. Aber nicht das ihr denkt, ich wäre ein Angsthase – nein, ich bin dann irgendwann schon noch brav mit Mami und dem Schirm in den Stall! Jawohl!

Als das Wetter dann langsam besser wurde und nicht mehr nur der Regen auf die Wiesen pladderte, war dIMG_3466ann großer Waschtag. Mami hat meinen Schweif gewaschen, der vom langen Winter ziemlich dreckig war. Mit dem glänzend, weichem, weißen Haar haben wir dann auch gleich einen Spaziergang gemacht. Nur Mami und ichIMG_3495. Und wir sind sogar unter der Brücke durch – allein! Na, wer ist hier bitte ein Angsthase?! 😛 Zur Belohnung dufte ich nach der Brücke am Wegesrand ein bisschen grasen und die großen Mähdrescher und Traktoren beobachten, die in der Ferne auf den Feldern zugange waren. Von so weit weg sind die gar nicht so gruselig 😉

Ja und mit dIMG_3699em guten Wetter begann dann auch die „Ausritt-Saison“ . Da waren wir dann mit Te Quiero und Romeo den einen Tag fast 2 ½ Stunden unterwegs… herrlich! Sowas könnte ich gerne öfter haben… Leider ist das Wetter ja noch nicht so beständig. So ein Mist!

Auch als der Tag unseres alljährlichen Ringreitens da war, zeigte sich das Wetter nicht gerade von seiner besten Seite. Aber wenigstens hat es nicht geregnet! Ich hatte glücklicherweise nicht so viel zu tun und konnte den Nachmittag über in meiner Box verbingen und die kleinen Kinderhände genießen, die hin und wieder in meine Box ragten und mein weiches Fell streichelten 🙂 Für eine halbe Stunde musste ich dann aber doch noch arbeiten und Jenny, Darius und Jasmin bei ihrem Erobern der Ringe helfen – und was soll ich sagen?! Wir haben alle Ringe bekommen!! War wirklich ein schöner Tag, besonders weil ich abends nach dem Trubel noch mit Blacky und Romeo auf die Wiese durfte 🙂

Die Tage danachIMG_3387 habe ich dann ein bisschen „Urlaub“ geIMG_3500macht. Was gibt es Schöneres als die Abendsonne zu genießen oder in der Mittagshitze mit allen anderen „Herdenchefs“ ein Nickerchen zu machen?!

So und nun zurück zu unserer „Herdenkonstellation“. Die hat sich nämlich seit dem Wochenende wieder verändert. Seit Samstag haben wir nämlich einen Hengst bei uns im Stall. Er kam auch gleich mit in dIMG_3757ie Herde und sorgte für einiges an Action. 😀 Er scheint nett zu sein, nur noch ein wenig überdreht. Aber gut, ich wäre in neuer Umgebung auch erstmal nervös… Er kennt uns ja alle noch nicht. Er heißt übrigens Blue – passend zu seinen blauen Augen. Er guckt fast ein wenig wie Romeo 🙂 Mal sehen, ob die beiden wohl Freunde werden. Mir solls recht sein – hauptsache keiner klaut mir meinen Blacky. 😛

So ihr LiebenIMG_3529… das wars erstmal von mir. Ich genieße jetzt das bisschen Sonne was sich gerade wieder zeigt und warte mal ab, was Mami für heute so geplant hat 😉

Schönen Tag euch!

Euer Horaz

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.